Wilmersdorf auf einen Blick

Wilmersdorf ist neben Charlottenburg, Charlottenburg Nord, Halensee, Westend, Grunewald und Schmargendorf einer der sieben Ortsteile des Verwaltungsbezirks Charlottenburg-Wilmersdorf und liegt im Südwesten von Berlin.

In südlicher Richtung grenzt Wilmersdorf an die zum Bezirk Steglitz-Zehlendorf gehörenden Ortsteile Steglitz und Dahlem, in westlicher Richtung an Schmargendorf und Halensee. Im Norden grenzt Wilmersdorf an Charlottenburg, im Osten an die zum Verwaltungsbezirk Tempelhof-Schöneberg gehörenden Ortsteile Schöneberg und Friedenau.

Von den knapp 300.000 Einwohnern des Bezirks zählte Wilmersdorf im Juni 2013 lt. Einwohnerregisterstatistik 95.744 Einwohner auf einer Fläche von 716 Ha (Gesamtfläche des Bezirks: 6472 Ha).

brunnen

Eine Gründungsurkunde für das einstige Angerdorf existiert nicht.Seine erste Erwähnung findet „Wilmersdorff" im Jahr 1293 in einer Urkunde für das Benediktinernonnenkloster Spandau aus dem hervorgeht, dass das Dorf Lietzow (später Charlottenburg) einen Scheffel Roggen für das Pfarrrecht an Wilmersdorf zu geben hat.

Wie die meisten Dörfer in der Mark Brandenburg entstand der Ort vermutlich zu beginn des 13. Jahrhunderts. Brandenburgs slawische Urbevölkerung hatte kaum feste Siedlungen geschaffen. So begannen nun Siedler aus Westfalen, Thüringen, Flandern und Schwaben das Land um Wilmersdorf zu bebauen und zu bestellen. Man lebte vorerst von der Landwirtschaft und vom Fischfang, in späteren Jahren wurde zudem auch viel Schafzucht betrieben.

Den ursprünglichen Kern des Dorfes bildete die ehemalige Dorfstraße, heute Wilhelmsaue (nahe U-Bahn Berliner Straße).
Der Besitz des Dorfes wechselte zunächst häufig zwischen dem Klerus, reichen Berliner Bürgern, dem jeweiligen Landesfürsten und Adeligen, wie den namensgebenden von Wilmersdorff.

Kurfürst Joachim II lies nach der Erbauung seines Jagdschlosses im Grunewald 1542 einen Dammweg zum Berliner Stadtschloss anlegen, den Churfürstendamm, der zunächst vor allem von Jagdgesellschaften genutzt wurde. Der angelegte Weg machte Wilmersdorf für die Berliner gut erreichbar und war reizvoll für Aufenthalte fernab des Trubels. Der Ort wuchs und bis Mitte des 18. Jahrhunderts errichteten sich viele Berliner Gutsituierte ihre (Sommer) - Residenz vorzugsweise in dem alten Ortskern. 1871 zählte Wilmersdorf mittlerweile 1700 Einwohner.

universitaet der-kuenste

1879 erwarb Otto Schramm einen Morgen Land am Wilmersdorfer See (heute Volkspark) und eröffnete hier eine Badeanstalt und den Tanzpalast „Schramm".
(Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der See zugeschüttet. Dort entstanden Sportplätze, die nun zum Volkspark gehörten. Die Wohnannlage „Schrammblock" mit Tiefgaragen, Hofterrassen und Vorgärten wurde errichtet).
Um 1890 wurde mehr denn je gebaut. Es entstanden die ersten mehrgeschossigen Mietshäuser und fast die komplette Fläche Wilmersdorfs wurde bebaut. Innerhalb weniger Jahre wurde aus dem kleinen Ort eine Großstadt mit über 100.000 Einwohnern. 1906 erhielt Wilmersdorf Stadtrechte, 1907 wurde es aus dem Kreis Teltow ausgegliedert und zum eigenständigen Stadtkreis. Ab 1912 führte die Stadt die Bezeichnung Berlin-Wilmersdorf, wurde an das U-Bahn-Netz angeschlossen. Bei der Bildung Groß-Berlins im Jahr 1920 wurde Wilmersdorf (zu der Zeit knapp 140.000 Einwohner) zusammen mit Grunewald und Schmargendorf als 9. Bezirk nach Berlin eingemeindet und somit zum Stadtteil. Mit der der Neuverteilung der Bezirke 2001 wurde Wilmersdorf zum Ortsteil des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.

kircheAus dem Jahr 1753 stammt das älteste heute noch erhaltene Wilmersdorfer Gebäude. Es steht an der ehemaligen Dorfstraße, heute Wilhelmsaue126 . Ursprünglich war es ein schlichtes, kleines Haus, das sich im Besitz des Pfarrers Samuel Fuhrmann befand. 1766 wurde es durch den nachfolgenden Eigentümer zum barocken Landhaus aufgestockt und umgebaut, das dazugehörige Stück Land als Park angelegt. Das sog. „Schoeler-Schlösschen" und der sich anschließende Schoelerpark tragen den Namen seines letzten Besitzers, des Augenarztes und Medizinalrates Heinrich Schoeler (1844 -1918), der es 1893 erwarb. 1929 kaufte eine Wohnungsbaugesellschaft Teile des Grundstücks und errichtete dort Wohnungen. Das Haus und ein Teil des Parks kamen in städtischen Besitz. Das Schoeler-Schlösschen steht heute unter Denkmalschutz.

Die ursprüngliche Dorfkirche, ebenfalls an der Wilhelmsaue gelegen, fiel 1766 einem Brand zum Opfer. Die daraufhin im Jahr 1772 erbaute Kirche wurde bereits 1897 durch die Auenkirche ersetzt, ein neugotisches dreischiffiges Backsteingebäude mit einem Christus-Mosaik über dem Eingangsportal.

Wilmersdorf liegt verkehrsgünstig, zentral und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Der bürgerliche Ortsteil hat im Laufe der Jahre nichts von seinem typischen Alt-Berliner Charme eingebüßt. Das typische Großstadtleben mit Geschäften, Restaurants, Kinos und Bars (vor allem in Ku'damm-Nähe) sind hier ebenso zu finden wie Orte der Erholung wie der Volkspark oder der Preußen-Park. Auch kulturell Interessierte kommen hier auf ihre Kosten. Die weit über Berlins Grenzen hinaus bekannte Schaubühne am Lehniner Platz sei hier besonders erwähnt.

PLZ in Charlottenburg-Wilmersdorf:
10711, 10713, 10715, 10717, 10719, 10777, 10779, 10787, 10789, 10825, 13353, 13597, 13627, 13629, 14050, 14052, 14053, 14055, 14057, 14059, 14193, 14195, 14197, 14199

Straßen in Wilmersdorf:
Aachener Straße, Ahrweilerstraße, Ahrweiler Straße, Albrecht-Achilles-Straße, Amselweg, Am Volkspark, Aschaffenburger Straße, Aßmannshauser Straße, Augsburger Straße, Babelsberger Straße, Badensche Straße, Ballenstedter Straße, Bamberger Straße, Barbarossastraße, Barbrücke, Barstraße, Bayerische Straße, Bechstedter Weg, Bergheimer Platz, Bergheimer Straße, Berliner Straße, Bernhardstraße, Beverstedter Weg, Bielefelder Straße, Binger Straße, Birger-Forell-Platz, Blissestraße, Blüthgenstraße, Bonner Straße, Borkumer Straße, Bozener Straße, Brabanter Platz, Brabanter Straße, Brandenburgische Straße, Bregenzer Straße, Breite Straße, Brienner Straße, Bruchsaler Straße, Bundesallee, Bundesplatz, Bundesplatztunnel, Burgunder Straße, Cicerostraße, Claire-Waldoff-Weg, Dahlmannstraße, Darmstädter Straße, Deidesheimer Straße, Detmolder Straße, Dillenburger Straße, Düsseldorfer Straße, Duisburger Straße, Durlacher Straße, Eberbacher Straße, Ehrwalder Straße, Eisenzahnstraße, Eislebener Straße, Emser Platz, Emser Straße, Ermslebener Weg, Ettaler Straße, Falkensteiner Straße, Fasanenplatz, Fasanenstraße, Fechnerstraße, Fehlerstraße, Fehrbelliner Platz, Fliederweg, Forckenbeckstraße, Franz-Cornelsen-Weg, Friedrichshaller Straße, Fritz-Elsas-Straße, Fürther Straße, Gasteiner Straße, Geisbergstraße, Geisenheimer Straße, Gerdauer Straße, Gerolsteiner Straße, Giesebrechtstraße, Gieselerstraße, Grainauer Straße, Gregor-Mendel-Straße, Gritznerstraße, Grunewaldstraße, Güntzelstraße, Gustav-Rickelt-Weg, Halberstädter Straße, Hanauer Straße, Hans-Rosenthal-Platz, Harlinger Straße, Hauptweg, Heidelberger Platz, Heiligendammer Straße, Helgolandstraße, Helmstedter Straße, Hertelstraße, Hildegardstraße, Hoffmann-von-Fallersleben-Platz, Hohenstaufenstraße, Hohensteiner Straße, Hohenzollerndamm, Hohenzollerndammbrücke, Hohenzollernplatz, Hoher Bogen, Holsteinische Straße, Homburger Straße, Jenaer Straße, Joachimstaler Straße, Joachimsthaler Straße, Johann-Georg-Straße, Johannisberger Straße, Juister Weg, Kahlstraße, Kalischer Straße, Kalkhorster Straße, Kaubstraße, Kelheimer Straße, Kirschenweg, Koblenzer Straße, Konstanzer Straße, Kreuznacher Straße, Kufsteiner Straße, Kulmbacher Straße, Kuppenheimer Straße, Kurfürstendamm, Landauer Straße, Landhausstraße, Laubacher Straße, Laubenheimer Straße, Lentzeallee, Leon-Jessel-Platz, Lewishamstraße, Lietzenburger Straße, Lilienweg, Lippspringer Weg, Livländische Straße, Lorcher Straße, Ludwig-Barnay-Platz, Ludwigkirchplatz, Ludwigkirchstraße, Magnolienring, Mainzer Straße, Mannheimer Straße, Mansfelder Straße, Marbacher Straße, Markobrunner Straße, Maßmannstraße, Maxdorfer Steig, McDrive, Mecklenburgische Straße, Mehlitzstraße, Meierottostraße, Meinekestraße, Meisenweg, Mettestraße, Motzstraße, Mühlenweg; Schöneberger Weg; Schleswiger Straße, Münstersche Straße, Nachodstraße, Nassauische Straße, Nauheimer Straße, Nikolsburger Platz, Nikolsburger Straße, Norderneyer Straße, Nürnberger Straße, Offenbacher Straße, Olivaer Platz, Paderborner Straße, Paretzer Straße, Pariser Straße, Passauer Straße, Paul-Kreklow-Weg, Paulsborner Straße, Paulsenstraße, Pfalzburger Straße, Pflaumenweg, Pommersche Straße, Prager Platz, Prager Straße, Prinzregentenstraße, Rankestraße, Rauenthaler Straße, Ravensberger Straße, Regensburger Straße, Reiherweg, Rosenweg, Rudolf-Mosse-Straße, Rudolstädter Straße, Rüdesheimer Platz, Rüdesheimer Straße, Ruhrstraße, Sächsische Straße, Schaperstraße, Schlangenbader Straße, Schneckenpfad, Schoelerpark, Schrammstraße, Schwalbacher Straße, Seesener Straße, Siegburger Straße, Sigmaringer Straße, Sodener Straße, Spessartstraße, Spichernstraße, Spilstraße, Steinrückweg, Straße am Schoelerpark, Stübbenstraße, Südwestkorso, Sylter Straße, Taunusstraße, Taxi, Tharandter Straße, Trautenaustraße, Triberger Straße, Tübinger Straße, Tulpenweg, Uhlandstraße, Varziner Straße, Volksparksteg, Waghäuseler Straße, Waitzstraße, Wallenbergstraße, Warneckstraße, Wegenerstraße, Weidenweg, Weimarische Straße, Westfälische Straße, Wetzlarer Straße, Wexstraße, Wiesbadener Straße, Wilhelmsaue, Wilmersdorfer Tunnel, Wittelsbacherstraße, Württembergische Straße, Würzburger Straße, Xantener Straße, Zähringerstraße, Zoppoter Straße, Zufahrt Tankstelle

Immobiliensuche